Coq au vin
2 h 30 min
Average: 3.6 (19 valoraciones)

Coq au vin

Ein überaus beliebtes und traditionsreiches Weihnachtsessen. Ein deftiger Klassiker für die Familientafel, zur Weinsauce passen besonders gut Nudeln oder Reis. Der Hahn ist das Symbol Frankreichs. Ein robustes, fleischiges Geflügel, das beim Garen mit edlem Rotwein auch seine subtilen Seiten offenbart. Wir haben einen Wein aus dem Loire-Tal ausgewählt, doch auch ein Burgunder-Wein ist hervorragend geeignet. Entscheidend ist die lange Garzeit, bei der sich die köstlichen Aromen voll entfalten können. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Geschmackserlebnis, gekrönt durch eine köstlich verführerische Sauce.

Zutaten Für

  • x 1
  • Chinon on purple background
    AOP Chinon
  • x 4
  • Cévennes sweet onion
    Milde Zwiebel aus den Cevennen
  • x 10
  • x 10
  • 125 g
  • Butter
    Butter aus Charentes-Poitou AOP
  • White Garlic
    Weißer Knoblauch aus der Drôme (IGP)
    2 cloves Zum Produkt
  • x 2
  • 2 EL

Zubereitung

1

Hähnchen in 6 Stücke schneiden.  

2

Karotten schälen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und mit den Nelken spicken. Hähnchenteile, Karotten, Lorbeerblätter, Knoblauch und Zwiebel in eine große Schale geben. 

3

Mit Rotwein auffüllen und über Nacht marinieren lassen.  

4

Am nächsten Tag: Speckscheiben fein würfeln und in einem Bräter auslassen. Butter und Hähnchenteile hinzufügen. Von allen Seiten goldbraun anbraten.  

5

Die gefilterte Marinade und die Frühlingszwiebeln hinzufügen. Bei geringer Hitze 1 Stunde lang köcheln lassen.  

6

Die Pilze in Scheiben schneiden und dazu geben. Erneut 1 Stunde köcheln lassen.  

7

Hähnchenteile entnehmen und die Sauce mit dem Geflügelfond binden. Dazu Kartoffeln reichen.  

Der French Touch in deinem Postfach

Diese Feld muss ausgefüllt werden
Deine Anmeldung ist bestätigt.

© Taste France