ARTIKEL

Mode und Food: die Sache (und das Geschäft) mit dem Geschmack

Marie-Laure Fréchet von Marie-Laure Fréchet, Autorin 09.08.2020
Grapefruit on blue background

Die Food-Szene ist zu einer Traummaschine geworden, genauso wie die Mode. Miteinander kombiniert sind sie unwiderstehlich. Der Beweis dafür: Paris, New-York und Mailand.

Mode und Food liegen beide in einem Bereich, in dem Werte wie Qualität, Know-how, Ästhetik und Genuss großgeschrieben werden. Es war praktisch vorbestimmt, dass sie aufeinandertreffen. Und zusammenarbeiten. Dabei geht es jedoch keineswegs darum, während der Modenschauen einfach ein paar Petits Fours zu reichen. Als ein hervorragendes Kommunikationsmittel bietet die Collab (oder das Co-Branding) zwei Marken die Möglichkeit, mit einem Produkt, das nur vorübergehend und in begrenzter Anzahl erhältlich ist, eine neue Kundschaft zu erreichen. Luxus und Prêt-à-porter verstehen es, diese Möglichkeit so richtig auszukosten.  

Schokolade und Unterwäsche 

Im vergangenen Sommer wurde aus der Einführung der Kollektion Adidas Originals x AriZona Iced Tea in New York eine Art Aufstand; denn man konnte dort tatsächlich ein Paar Sneakers zum Preis einer Dose Eistee kaufen. Ganz im Zeichen von Glamour: Der belgische Chocolatier Pierre Marcolini beauftragte die Modeikone Victoria Beckham mit dem Relooking deiner Schokoladenherzen und Carine Gilson, Designerin für Dessous aus Spitze und Seide, gestaltete seine Valentinstag-Kollektion. Ein gutes Beispiel ist auch die Collab zwischen Smeg und Dolce&Gabbana: Noch nie war ein Toaster so attraktiv ...  

Das Restaurant Citron in den Galeries Lafayette, der neue Food-Hotspot von Paris, entstand aus der Begegnung zwischen dem Stylisten Simon Porte Jacquemus und Ramon Mac-Crohon, CEO von Caviar Kaspia. Ein paar Meter entfernt, auf den Champs-Elysées, haben sich der Patissier Pierre Hermé und die Kosmetikkette L’Occitane zusammengeschlossen, um mit dem 86Champs einen ganz besonderen Concept Store zu schaffen, in dem sich Dessert-Bar und Duftorgel begegnen. Geschmäcker und Düfte, die ganz sicher gut ankommen.  

Collab zwischen Smeg und Dolce&Gabbana: Noch nie war ein Toaster so attraktiv ...

Mehr zum Thema

Bayonne Ham
Bayonner Schinken (IGP)
PDO Espelette Pepper
Piment d'Espelette (AOP)