Raclette
BASIC
Milchprodukte

Raclette de Savoie IGP

Obwohl Käse seit dem Mittelalter in dieser Region gebraten wird, entstand der Name Raclette erst in jüngerer Zeit. Raclette de Savoie mit der geschützten geografischen Angabe IGP verdankt seine unvergleichbare Schmelzfähigkeit und seinen Geschmack der reichhaltigen, aromatischen Milch der Region. 

Auvergne - Rhône-Alpes
Erzeugungsgebiet :
Auvergne - Rhône-Alpes

Gut zu wissen

Der Raclette de Savoie IGP ist ein gepresster, nicht nachgewärmter Schnittkäse aus Roh- oder wärmebehandelter Milch aus der Region Savoyen und besitzt eine geschützte geografische Angabe IGP. Der Käse wird in Laiben verkauft, die 6 kg wiegen, einen Durchmesser von 30 cm und eine Höhe von 7 cm haben. Die geschützte geografische Angabe IGP garantiert seit 2017, dass die Kühe nur mit vor Ort angebautem, diversifiziertem Futter ohne GMO (<0,9 %) gefüttert werden. Die Kühe (Taurine, Montbéliarde und Abondance) geben eine reichhaltige und aromatische Milch. Sie fressen nur vor Ort angebautes Futter und weiden im Sommer auf Wiesen und Almen, die dem Raclette de Savoie IGP seinen unverkennbaren Geschmack verleihen. Vor dem Vertrieb reifen die Käselaibe mindestens acht Wochen in Kellern auf Holzbrettern.

Der Raclette ist schnittfest und kompakt und wird vor allem wegen seiner Schmelzfähigkeit geschätzt. Er wird als Raclette fermière (d.h. er wird in dem Betrieb hergestellt und gereift, aus dem auch die Milch stammt), oder als Raclette laitière (die Milch stammt aus mehreren Betrieben der Erzeugerregion) angeboten Die Kaseinmarke mit der Angabe Savoie auf den Laiben gewährleistet die Rückverfolgbarkeit. Im ersten Fall ist sie grün und im zweiten rot. Raclette de Savoie IGP ist immer natur. Es gibt keine Varianten mit Rauch, Senf oder Weißwein.

Die Eigenschaften

Fürs Auge Gelbe bis orange oder braune Rinde, weicher, schmelzfähiger weißer bis strohgelber Teig.
Auf der Zunge Ausgewogener, typischer Milchgeschmack. Der geschmolzene Teig ist cremig, schmeckt mild und hat ein ausgeprägtes Aroma.

Ernährung und gesundheitliche Vorteile

Raclette de Savoie IGP enthält viel Kalzium und weniger Salz als andere Raclettesorten.

Hinweis der Redaktion

« Früher erhitzten die Bauern einen halben Laib vor dem Feuer, schabten (auf Französisch „râcler“) den geschmolzenen Käse ab und strichen ihn auf das Brot. In den Siebzigerjahren, als diese Spezialität den Wintersportorten immer größeren Anklang fand, wurde der Käse, der zuvor einfach nur gebratener Käse hieß, Raclette genannt. »

Verwendung

Zubereiten und Servieren Raclette de Savoie cheese PGI

Wenn der Raclette auf einer Käseplatte serviert wird, sollte er eine Stunde vor dem Genuss aus dem Kühlschrank geholt werden, damit er sein volles Aroma entwickeln kann. Wird die Spezialität Raclette zubereitet, hängt alles von der Methode ab. Bei kleinen individuellen Pfännchen werden dünne Raclette-Scheiben verwendet. Bei einem traditionellen Raclette-Gerät wird ein Viertel oder ein halber Laib erhitzt und der geschmolzene Käse mit einem Holzinstrument herausgeschabt.

Passt zu...

Herzhaft: Rohschinken, Rosette de Lyon, Cornichons, Chicorée, Walnüsse, Haselnüsse
Getränk: Weißweine: Vin de Savoie Abymes AOP, Vin de Savoie Mondeuse AOP, Vin de Savoie Chignin-Bergeron AOP, Crozes-Hermitage AOP, Saint Joseph AOP.
Rotweine: Vin de Savoie Mondeuse AOP, Saint-Amour AOP, Brouilly AOP, Bourgueil AOP, Saint-Nicolas de Bourgueil AOP







A slice of Roquefort cheese
Roquefort AOP (geschützte Ursprungsbezeichnung)
Grenoble Walnuts and Périgord Walnuts
Walnüsse aus Grenoble (AOP) und aus dem Périgord (AOP)