Origine Kiosque / Naturweinhandlung

Annette Sandner von Annette Sandner, Bloggerin 18.03.2021

Brasserie & Naturwein im Herzen Schwabings

Der Origine Kiosque ist für all jene, die die französische Genusskultur schätzen und lieben seit der Eröffnung ein beliebter Ort zum Einkaufen und Verweilen. Absolute Naturwein-Kompetenz, ohne zu belehren, die lockere Atmosphäre und die rundum mit Liebe ausgesuchten Produkte sprechen für sich – und für einen Besuch in Schwabing bei Claudia Sontheim und Manina Leipert. Hier gibt es immer etwas zu entdecken und zu verkosten, und man fühlt sich danach, als hätte man auf einem Markt in Frankreich wieder ein Stück mehr seinen Blick und Gaumen für die genussvollen Dinge im Leben geschärft.

DE-FEATURE-Origine2
  •  Die Leute verweilen, stöbern und genießen, das ist, was unser Konzept auch für uns so toll macht. 

    Wer das Origine betritt sieht sich einem kleinen Schlaraffenland aus Käsetheke, ausgesuchter Feinkost, verführerischen Croissants und regionalen Erzeugnissen wie vom Bio-Bauernhof Billesberger oder dem Gutshof Polting gegenüber. Weiter hinten befindet sich die Naturwein-Schatzkammer und dazwischen gibt es Kleinigkeiten, die Manina in der offenen Küche zubereitet.

    „Wir haben Kunden, die nur für den Wein oder nur für das Essen kommen,“ erklärt Claudia Sontheim, „aber auch Kunden die nur Einkaufen oder alles auf einmal tun. Die Leute verweilen, stöbern und genießen, das ist, was unser Konzept auch für uns so toll macht.“ Ihre Wurzeln hat sie in Montreal und hat den Hang zu Sprache und (Genuss)-Kultur mit nach Europa gebracht.

    Die Idee, Essen und Wein sehr unkompliziert zusammenzubringen, nach dem Vorbild der „Caves à Manger“ in Frankreich, ist hier am Münchner Kürfürstenplatz wirklich schön aufgegangen. „In dieser unkomplizierten Art und Atmosphäre zu Trinken und zu Essen schmecken die Naturweine unserer Meinung nach auch am besten und so möchten wir sie den Kunden näherbringen,“ sagt Sontheim. Sie vereint unglaublich viel Wissen über Naturwein und die Welt des Geschmacks generell, das sie gerne teilt – nie aber aufdrängt. Wer hier bei einem Kaffee entspannen möchte kann das ebenso, wie die spannenden wie fundierten Ausführungen über Weine und Weingüter aufzusaugen und das Lebensgefühl zu verstehen.

    DE-FEATURE-Origine1
  • Ganz essentiell für das Konzept ist für Claudia auch das Verhältnis zu den Produzenten der Weine und Lebensmittel, die angeboten werden. Langjährige Beziehungen zu den Winzern, die Besuche vor Ort, das Verständnis für deren Arbeitsweise – all das gehört zu dem Vertrauen, aus dem heraus auch die Überzeugung und Ehrlichkeit beim Verkauf entsteht. Eine Empfehlung im Origine, das ist ein echter, verlässlicher Tipp, und das wissen und schätzen die Kunden, die sich hier gerne beraten und treiben lassen.

    DE-FEATURE-Origine3
  • In Frankreich, schwärmt Manina, da gäbe es oft noch diese kleinen Läden, wo noch Leute sind, die Ahnung vom Produkt haben, das sie verkaufen. „Da geht man noch zum Metzger, auf den Markt, zum Gemüsehändler – und das fehlt in Deutschland ein bisschen. Dieses Viertel-Gefühl, wenn die Leute kommen und wissen: ok, wenn die das empfehlen, bedeutet das, dass es Qualität ist – dieses Vertrauen. Und das gibt es in Frankreich noch sehr viel.“

    Die angebotenen Produkte im Laden auch für die Kunden vor Ort schlicht zu verarbeiten, sodass Produktqualität und Geschmack im Vordergrund stehen, das ist Maninas Steckenpferd – und es passt auch sehr logisch zur Philosophie des Naturweins.

    DE-FEATURE-Origine6
  •  Es lebt alles und muss nicht perfekt sein. Die Ehrlichkeit und das Produkt auf dem Teller stehen immer im Vordergrund, ohne Chichi.

    Manina versprüht eine begeisternde Energie, wenn sie erzählt. Dass sie so intuitiv kocht, wie sie vom Typ her wirkt – impulsiv und immer auf das Wesentliche bezogen, immer der Leidenschaft für gute Lebensmittel und die Lebensfreude nach, das sieht und schmeckt man. In Italien aufgewachsen kam sie mit 20 zum ersten Mal nach Paris, eigentlich mit der Intention Kunstgeschichte zu studieren, dann aber fasziniert von der Bistronomie. Eine „Revelation“ habe sie dort erlebt, in einem der Bistros, dem „Le Baratin“, in dem eine Autodidaktin in einer winzigen Küche unglaublich viel Lebensfreude und Lebensgefühl auf den Teller bringt und Atmosphäre schafft. „Ab dem Moment wusste ich, dass ich Kochen lernen wollte.“

    Nach ein paar Lehrjahren in der Schweiz kam sie schließlich zurück nach Paris, auch ins Le Baratin. Fünf Jahre hat Manina aufgesogen, was die Bistroküchen an Erfahrung hergegeben haben: „Es ist ein Erlebnis. Ehrliche Weine trinken, Essen, die ganze Atmosphäre. In der Küche wird wirklich gekocht und es gibt immer eine kleine Lücke, durch die man in die Küche schauen kann. Es lebt alles und muss nicht perfekt sein. Die Ehrlichkeit und das Produkt auf dem Teller stehen immer im Vordergrund, ohne Chichi.“

    DE-FEATURE-Origine4
  • Im Origine kocht Manina mittlerweile nicht mehr nur hinter einer kleinen Lücke, durch die man sie sehen kann. Ganz offen ist ihre Küche mitten im Raum, sie erklärt Zubereitungsarbeiten, zaubert aus den vorhandenen Zutaten leckere Salate und kleine Gerichte. „Das macht mich auch glücklich, den Leuten die Produkte zu zeigen und ihnen zu sagen, warum ich sie liebe. Sie sind immer überrascht, dass da jemand hinter der Theke ist, der sich auskennt.“

    Eine von langer Hand geplante Speisekarte gibt es nicht. „Ich schaue was da ist und dann mache ich was. Ich bin sehr spontan. Das wichtige ist immer, gute Grundprodukte zu haben. Ich mache es dann wie ein Spiel. Ich habe eine Palette an Lebensmitteln da und die füge ich zusammen. Klar muss man wissen was passt, aber wenn man seine Produkte kennt ist es nicht schwierig, was Schönes zu kochen.“

    DE-FEATURE-Origine5
  • Das Origine ist kein Bistro. Es ist auch keine Weinhandlung. Angelehnt an die Idee der „Cave à Manger“ schafft es einen Raum für diejenigen, die genießen und entdecken wollen. Für die, die sich an Produktqualität erfreuen, den einfachen, unverfälschten Geschmack zu schätzen wissen – und mit nach Hause nehmen wollen.

    Die Leute sollen hier mit einem Glas Wein in der Hand eine Kleinigkeit Essen können, das Produkt auf dem Teller erleben und etwas mit nach Hause nehmen, was ihnen Freude bereitet. Ein Einkaufserlebnis, das einem tatsächlich direkt ans Herz geht.

    Die neuesten Videos

    Rosenkohl
    Rosenkohl
    Fleur de sel de Guérande IGP
    Fleur de sel de Guérande IGP