ARTIKEL

Sie produzieren nackten Wein

Christelle Zamora von Christelle Zamora, Autorin 03.07.2020
They make Naked wines

Mit einem betont rockigen Klang zieht der Weinbau zunehmend die ganz junge Generation an. Doch diese Weine sind weder ganz neu, noch ganz alt. Wer sind diese Revolutionäre?

Du willst nicht, dass Hühner in Legebatterien gehalten werden? Du isst Bio? Dein Herz schlägt für die Rockmusik, sei es Hardrock, Country-Rock oder eine Mischform? Dann bist du vielleicht, ohne es zu wissen, Fan der französischen Band The Inspector Cluzo. Diese Rocker und Farmer haben sich im Südwesten Frankreichs im Département Landes, südlich von Bordeaux niedergelassen. Sie vertreten die Rückkehr aufs Land. Das gleiche Anliegen hat heute eine zunehmende Anzahl von „Neo-Winzern“, die sich vom gewinnorientierten Weinbau abwenden und gewagte Weine entwickeln: ohne Zugabe von Sulfiten. Weine, die als „vins à poil“ (wörtlich etwa „nackte Weine“) bezeichnet werden, was etwa so viel bedeutet wie pure oder natürliche Weine. Um Bekanntheit zu erlangen, gründen sie Rockbands, drehen Filme oder schreiben Bücher. Denn heute spielt sich die Revolution im Weinberg ab.

Eine Bewegung on the rocks

Der Naturwein steht in Verbindung mit der aktuellsten Bewegung in der Weinkultur. Eine ganze Generation junger, trendbewusster Weinliebhaber in den Dreißigern besucht außerhalb der traditionellen Möglichkeiten Messen, um diese Weine zu entdecken. Diese Apostel des Naturweins ähneln den Verfechtern des natürlichen, unverarbeiteten Gemüses und der gesunden Ernährung. Mitunter verunglimpft und als Gegenbewegung bezeichnet, sind sie jedoch die „Neo-Bewegung“ der Weinherstellung.

Was wollen sie? Sorgsam gepflegte Reben, ohne synthetische Dünger und Pestizide. Sie wollen keine Zusatzstoffe verwenden. Traditionell handwerklich und fair arbeiten. Die Anhänger des Naturweins möchten ein ganz neues Modell schaffen. Junge Menschen richten alte Weinparzellen wieder her, um damit zu arbeiten und zu lernen. Der Naturwein ist das Juckpulver des Weinbaus. Für die „on the rocks“-Weine gibt es mittlerweile einen Verband und sogar eine Definition: Weine, die das natürliche Produkt und Ausdruck des Terroirs sind. Auf den Etiketten französischer Weine ist nun auch die Angabe „vin méthode nature, sans sulfites ajoutés“ (mit natürlicher Methode hergestellter Wein, ohne Zugabe von Sulfiten) zulässig. Und zack! Und noch dazu sind diese Weine zwangsläufig auch Bioweine.

A slice of Roquefort cheese
Roquefort AOP (geschützte Ursprungsbezeichnung)
Grenoble Walnuts and Périgord Walnuts
Walnüsse aus Grenoble (AOP) und aus dem Périgord (AOP)