ARTIKEL

Bio-Trend in Bordeaux

Pierrick Jegu von Pierrick Jegu, Autor 01.04.2022
Organic trend in Bordeaux

Trotz der ungünstigen Wetterbedingungen blüht in den Weinbergen der Gironde das AB-Logo auf immer mehr Flaschen auf! Was für eine gute Nachricht! 

Biologischer Anbau ist im französischen Weinbau auf dem Vormarsch, wenn auch noch immer in der Minderheit. Von kaum 1% zu Beginn des Jahrtausends ist der Anteil der biologisch bewirtschafteten Weinbauflächen heute auf etwa 15% gestiegen. Und er wächst Jahr für Jahr weiter! Zuerst waren einzelne Regionen Vorreiter dieser Entwicklung. Inzwischen profitieren alle französischen Anbaugebiete davon.  

Ein schwieriges Klima 

Wie ist die Situation in der als eher konservativ bekannten Weinbauregion von Bordeaux? Vor der Beantwortung dieser Frage sollte zunächst darauf hingewiesen werden, dass nicht alle Regionen gleich gute Bedingungen für den ökologischen Anbau bieten. Biowein lässt sich eher in einer sonnigen und relativ trockenen Umgebung anbauen als in ozeanischem Klima. Dort müssen die Winzer gegen Krankheiten ankämpfen, die sich in feuchter Umgebung besser entwickeln können, wie etwa der Mehltau. In dieser Hinsicht sind die Weinberge der Atlantikküste von Muscadet bis Irouléguy über das Bordeaux-Gebiet, die natürlich viel Wasser erhalten, nicht die geeignetsten! Trotzdem schlägt sich auch hier der Trend zu modernen Methoden nieder - im Weinberg wie auch in der Kellerei. 

Bio in jeder Lage 

In Bordeaux und anderswo war die Zeit zwischen den 80er Jahren und dem Anfang des neuen Jahrtausends von wenigen Pionieren geprägt, die sich gegen die Dominanz des konventionellen Weinbaus stellten. Wer war diese Avantgarde? Hier ein paar Namen: Château Falfas im Bourgeais, Paul Barre in Fronsac, Château Le Puy in Francs Côtes-de-Bordeaux und Château Gombaud Guillot in Pomerol. Es scheint, dass sie viele andere inspiriert haben. Denn die Zeit, in der Biowein nur von einer Handvoll Winzer angebaut wurde, ist längst vorbei. Im Gegenteil: Der biologische Weinbau breitet sich in der gesamten Gironde aus. Ausgehend von den „kleinen“ handwerklich bewirtschafteten Weingütern hält der Biowein nun Einzug in die großen Châteaux und Crus Classés. Ein gutes Beispiel dafür ist das Médoc, unter anderem im Anbaugebiet Margaux, wo die Châteaux Palmer, Durfort Vivens und Ferrière den kleineren Gütern wie Clos du Jaugueyron und Closeries des Moussis auf diesem Weg gefolgt sind. 

Eine Frage des Geldes? 

Es ist offensichtlich, dass Bio sich verkauft - ein Argument, das viele Eigentümer aufgeschlossener für dieses Thema macht. Allerdings kann man kaum ignorieren, dass die Umstellung eines Weinbergs auf ökologischen Landbau tiefgreifende Veränderungen mit sich bringt. Es wäre also zu einfach, all diesen Winzern zu unterstellen, nur der Profit sei ihre Motivation. Abgesehen davon gehen viele von ihnen einen Schritt weiter und setzen auf die noch strengere Biodynamik. Ökologische Argumente spielen dabei eine Rolle, aber auch die Überzeugung, dass der Wein davon profitiert. Vielleicht kommt es also nicht von Ungefähr, dass Bordeaux und Bio sich reimen ... 

 

Die Bio-Auswahl des Taste France Magazines 

Clos Puy Arnaud - Castillon-Côtes-de-Bordeaux - "Les Ormeaux" 2016 
Biodynamik bestimmt schon seit längerer Zeit die Methoden dieses Weinguts. Das Ergebnis: Lebendige, flüssige und elegante Weine ohne Schnickschnack. Das gilt auch für diesen Jahrgang. 

Clos du Jaugueyron - Haut-Médoc - 2017 
Im Anbaugebiet Haut-Médoc (Herkunftsbezeichnung Margaux) macht Michel Théron Weine, die durch ihre Frische, Tiefe und Ausgewogenheit verblüffen und so nah wie möglich an der Traube gekeltert sind. Man schmeckt förmlich das Terroir! 

Clos du Mounat - Côtes de Bourg - “Sans pour sens” 2018 
Keine zugesetzten Sulfite, kein Barrique, 100 % Trauben, 100 % Merlot, 100 % einheimische Hefe ... ein Bordeaux im Geiste der Natur. Geschmeidig, extrem fruchtig und mit einem Hauch von Gewürz- und Schokoladennoten. 

Château Le Puy - Francs Côtes-de-Bordeaux - "Emilien" 2018 
In diesem Cuvée aus einem der legendären Châteaux, die mit Biodynamik arbeiten, steckt vor allem Merlot. Am Gaumen ist er köstlich, geradlinig und raffiniert, mit Noten von roten Früchten und Unterholz. Dieser Wein ist auch jung schon sehr gut, lässt sich aber auch hervorragend lagern. 

Landbrot
Landbrot
Butter aus Charentes-Poitou AOP
Butter aus Charentes-Poitou AOP