Rillette du Mans
BASIC

Rillettes aus Le Mans

Die von Balzac als „köstlichste Leckerei überhaupt“ bezeichneten Rillettes sind vor allem in ihrer Version aus Le Mans bekannt. In nur wenigen Jahren ist diese Stadt im Westen Frankreichs zur Botschafterin der Rillettes geworden. Für diese Fleischzubereitung wird klein geschnittenes Schweinefleisch so lange geschmort, bis es faserig zerfällt. Genossen wird die Köstlichkeit auf geröstetem Brot – oder auch nicht. Ein deftiger Snack mit Suchtpotenzial.

Pays de la Loire
Erzeugungsgebiet :
Pays de la Loire

Gut zu wissen

Rillettes wurden zwar ursprünglich im 15. Jahrhundert in Tours erfunden, doch ihre Beliebtheit verdanken sie vor allem der Stadt Le Mans, der Heimat des gleichnamigen 24-Stunden-Rennens. Von dem westlich von Paris gelegenen Departement Sarthe trat die Wurstzubereitung im 19. Jahrhundert ihren Siegeszug durch ganz Frankreich an, um schließlich die ganze Welt zu erobern. Hinter diesem Erfolg stecken kleine 3 bis 4 cm große Würfel aus Schweinefleisch, die 3 bis 4 Stunden lang geschmort, mit Salz und Pfeffer gewürzt und bei Bedarf mit einer Gabel zerzupft werden. Anschließend werden sie in Schüsseln, traditionell aus Steingut, gefüllt und für mehrere Stunden kühl gestellt.

Die Eigenschaften

Fürs Auge Faserige, gleichmäßige Fleischzubereitung mit rosa-grauer Farbe.
Auf der Zunge Die geschmeidige, recht fette Textur bietet köstliche Schweinefleischaromen.

Ernährung und gesundheitliche Vorteile

Rillettes sind zwar sehr fett, aber ebenfalls reich an Proteinen.

Hinweis der Redaktion

« Der Erfolg der Rillettes ist einer recht ungewöhnlichen Begebenheit zu verdanken: Der Metzger Albert Lhuissier bot seine Rillettes-Stullen einst den Eisenbahnern und Durchreisenden der Linie Paris-Brest an. Die deftige Stärkung erfreute sich allgemeinen Zuspruchs, nicht zuletzt aufgrund ihrer guten Streichbarkeit. Alles weitere ist bekannt ... »

Verwendung

Lagerung

Gekühlt mehrere Tage

Zubereitung

Rillettes möglichst 15 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, um sie bei Zimmertemperatur optimal genießen zu können.

Verwendung

Ganz einfach als Brotaufstrich!

Passt zu...

Zu gutem Landbrot oder Körner-Baguette, möglichst geröstet, denn Röstaromen stellen die perfekte Abrundung dar. Und welches Getränk genießt man dazu? Einen roten Bourgueil, um der Region treu zu bleiben.







Spätzle
Spätzle
Fleur de sel de Guérande IGP
Fleur de sel de Guérande IGP