Bandol
BASIC
Wein und Spirituosen

Bandol AOC

Das Anbaugebiet Bandol, das auch den Status einer geschützten Ursprungsbezeichnung (AOC) besitzt, liegt an der Mittelmeerküste. Es bringt kräftige, süffige und gut lagerfähige Rotweine sowie sehr aromatische Weiß- und Roséweine hervor.

Provence-Alpes-Côte d'Azur
Erzeugungsgebiet :
Provence-Alpes-Côte d'Azur

Gut zu wissen

In dieser Region wurde bereits im 7. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung Wein angebaut, wie es Funde in der Bucht von Sanary-sur-Mer zeigen, wo einst der Hafen von Tauroeis lag. Der damals hergestellte Wein ließ sich gut transportieren. Die Küstenlage förderte den Handel, der sich vor allem im Mittelalter entwickelt. Im 19. Jahrhundert erlebte der Bandol seine Glanzzeit, doch dann wurde die Region von der Reblaus befallen. Die Winzer mussten nach widerstandsfähigeren Rebsorten suchen, um die Weingärten wiederherzustellen. Die alte lokale Rebsorte Mourvèdre ermöglichte den Wiederaufbau. Die erfolgreichen Anstrengungen wurden schließlich 1941 mit der Verleihung einer geschützten Ursprungsbezeichnung (AOC) gekrönt.

Die Weinberge an der Küste sind in Terrassen angelegt, auf trockenen, mageren Böden, die für eine besondere Konzentration der Aromen sorgen. Die Sonneneinstrahlung ist hervorragend. Das nahe Meer mäßigt hohe Temperaturunterschiede. Die für die Region typische Rebsorte heißt Mourvèdre, die kräftige, lagerfähige Weine ergibt. Sie wird wie die Sorten Grenache (für die Großzügigkeit) und Cinsault (für die Finesse) zur Herstellung der Rot- und Roséweine der Region benutzt. Die Rotweine sind das Aushängeschild der geschützten Ursprungsbezeichnung Bandol. Auf sie entfällt ein Drittel der Produktion. Danach kommen die Rosés (etwa 60 %). Weißweine machen nur knapp 5 % aus und bestehen aus den Rebsorten Clairette, Ugni Blanc und Bourboulenc.

Die Eigenschaften

Fürs Auge Rotwein: Purpurrot sind junge Weine, granatrot reifere Jahrgänge. Rosé: blasses Lachsrosa Weißwein: helles Strohgelb
In der Nase Rotwein: rote und schwarze Beeren, mit der Zeit entwickeln sich Unterholz- und Trüffelnoten Rosé: rote Früchte oder Pfirsich-Aprikose und manchmal, je nach Terroir, Fenchel und Majoran Weißwein: fruchtig (Grapefruit, Trockenobst) oder blumig (weiße und gelbe Blüten)
Auf der Zunge Rotwein: Tanningehalt, der sich mit den Jahren abrundet. Süßholz-, Zimt- und Trüffelnoten. Rosé: leicht und frisch, besitzt jedoch dank der Rebsorte Mourvèdre Struktur Weißwein: frischer Auftakt, komplexe Aromen (weiße Blüten, Zitrusfrüchte, Obst oder exotische Früchte)

Verwendung

Lagerung AOC Bandol

Rotwein: kann jung getrunken werden, besitzt aber ein sehr hohes Lagerpotenzial (10/15 Jahre und mehr)
Rosé: wird jung getrunken, hat allerdings dank der Rebsorte Mourvèdre auch Lagerpotenzial
Weißwein: ein bis drei Jahre

Préparer & Servir AOC Bandol

17-18 °C pour les rouges 
8 à 10 °C pour les rosés 
8 à 11 °C pour les blancs  

Déguster AOC Bandol

Dans des verres ballons. 

Passt zu...

Rotweine: Wild, Schmorbraten, gebratenem Lamm, Ziegenkäse, Trüffel, Schokokuchen
Weißweine: Bouillabaisse, Fischsuppe, Garnelen und Rotbarsch vom Grill
Rosés: zum Aperitif mit Oliven, Anchoïade, Pissaladière, Fisch, Käse







PDO Vosges Pine Honey
Tannenhonig aus den Vogesen (AOP)
Grenoble Walnuts and Périgord Walnuts
Walnüsse aus Grenoble (AOP) und aus dem Périgord (AOP)